1 Cafe Wanner

Der Dutzendteich ist schon seit dem 17. Jahrhundert ein beliebtes Ausflugsziel der Nürnberger Bürger: Drei Kilometer von der Altstadt entfernt kann man sich in kultivierter Natur erholen – dies hatte wohl schon seit historischen Zeiten eine hohe Bedeutung: 1638 wurde das erste Schankrecht am Dutzendteich vergeben, nachdem wiederholte Versuche gescheitert waren, den illegalen Getränkevertrieb durch die Weiheraufseher zu unterbinden. Den Weiheraufseher gibt es noch heute als städtischen Bediensteten. Er kontrolliert werktäglich und einmal am Wochenende den Wasserzustand der Weiher.

Die heutige Gaststätte Wanner geht auf das 1899 errichtete Parkrestaurant zurück, das jedoch im zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Bereits seit 1713 wurden steinerne Gasthäuser am Dutzendteich verzeichnet. Je nach Interesse der Bevölkerung am Dutzendteich waren drei und mehr Gasthäuser am Teich angesiedelt. Auch heute sind noch überraschend viele Bewirtungsbetriebe zwischen Dutzendteich und Bahnstation.

zum "Kampf um´s Cafe Wanner"